Vorsicht – HessenForst!

Die Hitze des Sommers und die Stürme des Jahres 2018 haben unserem  Wald stark geschadet. Überall umgestürzte, umgeknickte und verdorrte Bäume.

„Wir werden unseren Wald nicht wieder erkennen“ bemerkte Bürgermeister Becker ganz beiläufig.

Jetzt kommt die Stunde von HessenForst: Die notwendigen Aufräumarbeiten ergeben eine Menge Menge zusätzliches Holz, das vermarktet werden kann.

Wie es scheint, bleibt der Naturschutz dabei auf der Strecke. Die Arbeiten scheinen recht rücksichtslos vor sich zu gehen. Das Schild, das auf ein Naturschutzgebiet hinweist, ist jedenfalls kein Opfer von Naturgewalten.