Sonntag, 17.März 2019. Eine Veranstaltung an der Hüttenkirche.

Es sollen zwei Elemente der „Startbahnmauer“ aufgestellt werden.

Herangekarrt hat sie (kostenlos, wie betont wird) der „gute Nachbar“ Fraport.
Der hatte diese Mauer vor 40 Jahren als Bollwerk gegen den Volkswillen gebaut, weil das Volk einfach nicht einsehen wollte, dass man 300,000 Bäume fällen muß, um noch mehr unnötigen Flugverkehr zu haben.

Man muß diese Veranstaltung (und ihre Veranstalter) nicht weiter kommentieren.
Das hat schon anno 1932 der Schriftsteller Erich Kästner mit einem kleinen Gedicht getan:

Was immer auch geschieht,

nie sollt ihr so tief sinken,

von dem Kakao, durch den man euch zieht,

auch noch zu trinken!

Dem ist nichts hinzuzufügen.