Natürlich mittendrin

Bald in "bester" Gesellschaft? Die Bertha von Suttner Gesamtschule sowie die umliegenden Streuobstwiesen. Nicht im Bild? Die Grünabfallsammelstelle aka bald die neue Müllhalde der Stadt

Dieses Motto steht nicht nur unter dem neublauen Turm-Kirche-Bäumchen-Logo der Stadt. Es scheint sich auch zum politischen Grundsatz zu entwickeln. Eine der vielfältigen und netten Eigenschaften von Mörfelden-Walldorf ist es ja, dass man es nie sehr weit hat. Jeder Stadtteil hat sein Rathaus, seine Feuerwehr, seine Sporthallen und -plätze, sein Schwimmbad und so weiter.

Die Rathauskoalition, die diese Stadt zunehmend wie einen profitablen Industriebetrieb führen möchte, will sich aber von diesem Prinzip abwenden. Man hat offensichtlich die hochtrabenden „Waldfelden“-Pläne aus der Fusionszeit von 1974 wieder entdeckt. Man möchte mit aller Gewalt die „Grüne Mitte“ zwischen den Stadtteilen zubetonieren und alles mögliche dorthin schaffen. Zuerst hat man es mit der Feuerwehr versucht. Das wäre ein guter „Türöffner“ für weitere Bebauung gewesen. Stand ja auch so im Programm der Freien Wähler. Die Spekulation hatte auch schon hoffnungsfroh angefangen.

Nur hat das leider nicht funktioniert.

Aber die Stadtoberen sagten sich wohl: „Gleich ist der Mann, das Aufschieben hat der Teufel erfunden“. Und starteten gleich einen neuen Versuch, irgendeinen Startschuß für das Zubauen der Grünen Mitte zu geben. Jetzt soll der Wertstoffhof bei der Frassur in Walldorf geschlossen werden. Ab in die Mitte mit ihm! In der Nähe der Bertha von Suttner-Schule soll er hin, zusammen mit der dort in der Nähe schon bestehenden Grünsammelstelle.

Man schrieb zwar in der Beschlußvorlage: „Der Standort liegt weit entfernt von jeglicher Wohnbebauung, daher gibt es keine Lärm-, Geruchs- oder Verkehrsbelastung von Anwohnern“. Die nahe Schule scheint wohl nicht unter „Anwohner“ zu fallen. Und was spätere Wohnbebauung betrifft, gibt es dann sicher auch eine probate Ausrede. So ähnlich wie beim Terminal 3 („Mit mir wird es kein Terminal 3 geben!“ – Wirtschaftsminister Al-Wazir. Ha, ha.)

Man sollte ihnen so weit trauen wie man einen Elefanten werfen kann (afrikanisches Sprichwort).